Formulare
Netzanschluss

Für den Netzanschluss von Letztverbrauchern im Niederspannungsnetz und für die Anschlussnutzung durch Letztverbraucher gelten im Netzgebiet der Energieversorgung Gemünden GmbH ab 01.06.2019 die neuen Technischen Anschlussbedingungen (TAB) sowie die ergänzenden Hinweise zur TAB. Sie löst damit die seit dem Jahre 2008 gültigen TAB 2007 ab. Die Übergangsfrist für in Plan und Bau befindliche Anlagen beträgt ein Jahr.

Wesentlicher Grund für die Überarbeitung ist die Anpassung an die Niederspannungsanschlussverordnung (NAV). Die in der TAB beschriebenen Anforderungen dienen gemäß dieser Verordnung der sicheren und störungsfreien Stromversorgung und gelten nun für alle an das Niederspannungsnetz angeschlossenen Kundenanlagen.

NAV
Verordnung zum Erlass von Regelungen des Netzanschlusses von Letztverbrauchern in Niederspannung und Niederdruck (NAV).

NAV

Ergänzende Bedingungen der EVG zur NAV

Ergänzende Bedingungen der Energieversorgung Gemünden GmbH zu der Verordnung über Allgemeine Bedingungen für den Netzanschluss und dessen Nutzung für die Elektrizitätsversorgung in Niederspannung (NAV).

Ergänzende Bedingungen zur NAV
Preisblatt zu den Ergänzenden Bedingungen zur NAV (gültig bis 30.06.2020)
Preisblatt zu den Ergänzenden Bedingungen zur NAV (gültig ab 01.07.2020 bis 31.12.2020)

 

Allgemeine Bedingungen der EVG für Stromanschlüsse

Allgemeine Bedingungen für Stromanschlüsse

Technische Anschlussbedingungen für den Anschluss an das Niederspannungsnetz – TAB 2019

Für den Netzanschluss von Letztverbrauchern im Niederspannungsnetz und für die Anschlussnutzung durch Letztverbraucher gelten im Netzgebiet der Energieversorgung Gemünden GmbH ab 01.06.2019 die neuen Technischen Anschlussbedingungen (TAB) sowie die ergänzenden Hinweise zur TAB.

Technische Anschlussbedingungen für das Niederspannungsnetz, TAB 2019 (PDF)

Ergänzende Hinweise zur TAB

Neben den Vorgaben der TAB gelten die folgenden ergänzenden Hinweise zur TAB.

Elektrische Raumheizung und Warmwasserbereitung (getrennte Messung)

Schaltbild Raumheizung und Warmwasserbereitung (getrennte Messung)

Schaltbild Schwachlastregelung und Warmwasserbereitung (getrennte Messung)

Allgemeine Festlegungen zum Zählerplatz

Zähleranlagenerweiterungen

Technische Anschlussbedingungen für den Anschluss an das Mittelspannungsnetz – TAB

Technische Anschlussbedingungen für das Mittelspannungsnetz
Antragsstellung für Netzanschlüsse
Datenblatt zur Beurteilung von Netzrückwirkungen (nur für Bezug)
Netzanschlussplanung
Errichtungsplanung
Inbetriebsetzungsauftrag
Erdungsprotokoll
Inbetriebsetzungsprotokoll
Datenblatt einer Erzeugungsanlage
Inbetriebsetzungsprotokoll für Erzeugungseinheiten
Inbetriebsetzungserklärung für Erzeugungsanlagen

Information über Vertragsanpassungsmöglichkeiten gem § 115 EnWG § 29 Abs. 1 Satz 1 NAV

Die NAV ist für alle mit der Energieversorgung Gemünden bestehenden Niederspannungsnetzanschlussverhältnisse sowie für alle bestehenden Anschlussnutzungsverhältnisse mit Letztverbrauchern, die einen Anschluss an das Niederspannungsnetz zur Entnahme von Strom haben, anzuwenden. Die Energieversorgung Gemünden GmbH passt daher alle betroffenen Vertragsverhältnisse gemäß § 29 Absatz 1 Satz 3 NAV in Verbindung mit § 115 Absatz 1 Satz 2 Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) an.

Richtlinien/Formulare für Erzeugungsanlagen am Mittelspannungsnetz

Anforderungen FWT EisMan
Anschlussbeispiele TAB MS
Ergänzungen der BAG zur TR EA am MS-Netz

Netzinformationen – Steuerbare Verbrauchseinrichtungen

Laststeuerung von Direktheizungen und Wärmepumpen

siehe Seite Bayernwerk

weitere Informationen für Elektroinstallateure

siehe Seite Bayernwerk

https://www.bayernwerk-netz.de/de/fuer-kommunen-und-partner/installateure/elektroinstallateure/tab-niederspannung-richtlinien-und-merkblaetter.html

https://www.bayernwerk-netz.de/de/energie-anschliessen/stromnetz.html

Plombierungsanforderung

Anschlussvertrag für einen provisorischen Stromanschluss

Anschlussvertrag provisorischer Stromanschluss

Hinweis zum Anschluss von Baustromverteilern

Hinweis zum Anschluss von Baustromverteilern

Antrag für Auskunft über Versorgungsanlagen

Antrag für Leitungsauskunft der EVG

Stromspeicher und Ladeeinrichtungen anschließen

Anmeldung

Anmeldung einer Erzeugungsanlage mit Stromspeicher:

Bei Anmeldung einer Erzeugungsanlage und einen Stromspeicher verwenden Sie zur Anmeldung das „Datenblatt Speichersystem Niederspannung“ bzw. „Mittel-/Hochspannung“ und senden es per E-Mail direkt an uns.

Nachträgliche Anmeldung eines Stromspeichers:

Falls Sie bereits eine Erzeugungsanlage betreiben und einen Stromspeicher zubauen möchten, verwenden Sie zur Anmeldung bitte ebenfalls das „Datenblatt Speichersystem Niederspannung“ bzw. „Mittel-/Hochspannung“ und senden es per E-Mail direkt an uns.

Anmeldung einer Ladeeinrichtung:

Wenn Sie eine Ladeeinrichtung anmelden möchten, verwenden Sie bitte das „Datenblatt Ladeeinrichtungen für Elektrofahrzeuge“ und senden es per E-Mail direkt an uns. Ladeeinrichtungen jeder Größe sind anmeldepflichtig.

Datenblatt Speichersystem Niederspannung

Datenblatt Speichersystem Mittel-/Hochspannung

Datenblatt Ladeeinrichtung Elektrofahrzeuge

Netzverträglichkeitsprüfung

Stromspeicher:

Bei der Anmeldung eines Speichers mit Einspeisung in oder Bezug aus dem Netz führen wir aufgrund Ihrer Anmeldung automatisch und für Sie kostenlos eine Netzverträglichkeitsprüfung durch.

Bei einer Anmeldung eines Speichers ohne Einspeisung in oder Bezug aus dem Netz wird keine Netzverträglichkeitsprüfung benötigt.

Ladeeinrichtung:

Auch bei einer Ladeeinrichtung führen wir aufgrund Ihrer Anmeldung automatisch und für Sie kostenlos eine Netzverträglichkeitsprüfung durch.

Netzanschlussvertrag

Speicher:

Bei gemeinsamer Anmeldung des Speichers mit der Erzeugungsanlage und bei einer Nachmeldung von Speichern größer 10 kW Bruttoleistung erhalten Sie einen Netzanschlussvertrag bzw. Einspeisezusage. Eine Inbetriebsetzungsanzeige ist erforderlich.

Bei einer Nachmeldung eines Speichers – kein Bezug aus dem öffentlichen Netz – kleiner 10 kW Bruttoleistung erhält der Anlagenbetreiber ein Bestätigungsschreiben. Es ist keine gesonderte Inbetriebsetzungsanzeige erforderlich.

Ladeeinrichtung:

Bei einer Ladeeinrichtung erhalten Sie ein Bestätigungsschreiben ggf. ein Netzanschlussvertrag

Menü